20. Mai 2016

ScanTools unter Microsoft Windows 10

Mediaform ScanTools ist unter Einhaltung der folgenden Bedingungen freigegeben für die Verwendung auf Windows 10:

- Voraussetzung ist ein funktionales, fehlerfreies Windows 10 Betriebssystem. Idealerweise wurde Windows 10 auf dem betroffenen System (PC/VM) neu installiert. Ein Update eines bestehenden Systems (PC/VM) von einem älteren Windows Betriebssystem auf Windows 10 liegt in der Verantwortung des Kunden. Für ein Update des Betriebssystems auf Windows 10 kann der Mediaform Support auf Wunsch des Kunden kostenpflichtig Unterstützung leisten. - Voraussetzung für den Betrieb unter Windows 10 ist ein aktuelles ScanTools-System einschließlich der jeweils installierten Module mit Entwicklungsstand Mai 2016 inkl. der KBV Patches 10/2014 und 01/2016. Wenn bestehende Systeme auf Windows 10 angehoben werden ist das ScanTools-Update im Vorfeld durchzuführen. Für die Installation der ScanTools-Komponenten auf neuen bzw. neu aufgesetzten PC/VMs oder für ein Update des bestehenden ScanTools-Systems sprechen Sie gern den Mediaform Support an. - Die automatischen Updates für das Betriebssystem müssen durchgeführt werden. Hierbei ist darauf zu achten, dass die Option „Updates für andere Microsoft-Produkte bereitstellen“ aktiviert ist. Damit werden die verwendeten Microsoft Produkte (.NET Framework 3.5.1 und 4.6 sowie die Redistributables 2008 bis 2015) automatisch mit auf dem aktuellen Stand gehalten. Die Insider Preview-Builds dürfen nicht installiert werden! - Die Scanner Canon DR-G1100, DR-G1130 und DR-C240 benötigt unter Windows 10 einen neueren Treiber. Für die Canon DR-G1100 und DR-G1130 ist jeweils der Treiber mit der Version 1.2.11407.1001 zu verwenden. Für den Canon DR-C240 ist der Treiber mit der Version 1.1.11508.3001 zu verwenden. Alle genannten Treiber sind für ScanTools SCAN9 zertifiziert. - Die Scanner Panasonic KV-S4065C, KV-S4085C, KV-S5046H und KV-S1065 benötigen keinen neuen Treiber. - Der Windows Defender ist fester Bestandteil von Windows 10 und der Echtzeitschutz (Überprüfung aller Aktionen auf den Festplatten) ist standardmäßig aktiviert. Die Verzeichnisse, auf denen ScanTools-Daten ablegt (inkl. der Datenbankdateien) müssen in die Ausschlussliste für den Echtzeitschutz eingetragen werden. Welche Verzeichnisse dies sind, kann mit Unterstützung des Mediaform Supports (anlagenspezifisch) ermittelt werden. Wird dies nicht durchgeführt, wird die Performance stark durch den Echtzeitschutz beeinträchtigt und es kann zu Funktionsstörungen aufgrund von Zugriffsverletzungen kommen. Gern steht Ihnen der Mediaform Support per E-Mail

support@mediaform.de oder Telefon 0800-7000099 (aus dem Ausland +49 40-727360-72) für Fragen und die Unterstützung beim ScanTools Umstieg auf Windows 10 zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie unter

www.mediaform.de/software-loesungen/labordaten-erfassung/

Pressekontakt

Nadine Kneschke
Unternehmenskommunikation/PR

+49 40 - 72 73 60 308

n.kneschke(at)mediaform.de