Filtern nach
Jahr:
Geschäftsbereich:

Hektische und unübersichtliche Situationen, häufig wechselnde Teams im Schichtbetrieb und wenig Vorbereitungszeit in Notfallsituationen – Alltag in deutschen Kliniken, Notfallambulanzen und Rettungsdiensten. Die Gefahr von Fehlmedikationen und Beinahe-Fehlern ist hoch – und das obwohl die Sicherheit der Patienten an erster Stelle stehen sollte.

Mehr erfahren

Gesundheitsminister Jens Spahn hat in der letzten Woche einen Gesetzesentwurf für ein neues Implantate-Register vorgelegt, das Anfang 2020 in Kraft treten soll. Teilnehmen sollen sowohl Gesundheitseinrichtungen, Patienten als auch Hersteller von Implantaten. Ziel ist es, mehr Transparenz zu schaffen und die Qualität sowie die Patientensicherheit zu erhöhen.

Mehr erfahren

Speziell für den Rettungsdienst entwickelt, gibt es jetzt auch eine einfache Online-Lösung zum Druck von standardisierten Etiketten für alle aufgezogenen Medikamente – gemäß der Empfehlung der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI). Die Kennzeichnungssoftware PraxiKett Designer Online enthält einen Katalog von mehr als 500 standardisierten Spritzenetiketten und ermöglicht die eindeutige Kennzeichnung von aufgezogenen Medikamenten unter Angabe von Wirkstoff, Konzentration und Einheit – ohne Softwareinstallation direkt online verfügbar.

Mehr erfahren

Im Januar fand zum 37. Mal die Weltleitmesse des Gartenbaus (IPM) in Essen statt. Hier präsentierten vom 22.01.-25.01. über 1.500 nationale und internationale Aussteller aus der Grüne Branche ihre Produkte und Neuheiten für die kommende Saison. Die Güse GmbH war als Teil der Mediaform Unternehmensgruppe mit einem eigenen Messestand vertreten. Vorgestellt wurden unter anderem die hauseigenen Produktneuheiten zur Pflanzenkennzeichnung in der Grünen Branche.

 

Mehr erfahren

Ab dem 9. Februar 2019 tritt die neue europäische Richtlinie über gefälschte Arzneimittel, Falsified Medicines Directive (FMD), in Kraft. Sie verpflichtet Produzenten verschreibungspflichtiger Medikamente dazu, ihre Verpackungen fälschungs- sowie manipulationssicher zu gestalten und sie mit einer eindeutigen Seriennummer zu kennzeichnen. Zum Auslesen der im Datamatrix-Code verschlüsselten Daten benötigen alle Beteiligten der Prozesskette jedoch leistungsfähige Scanner, die 2D-Barcodes erkennen können. Die Mediaform Informationssysteme GmbH bietet hierzu aktuell fünf geeignete Modelle an.

Mehr erfahren

Auch in diesem Jahr bleibt die Mediaform Unternehmensgruppe ihrer Tradition treu und verzichtet auf den Versand von gedruckten Weihnachtskarten zugunsten einer gemeinnützigen Einrichtung. „Hospizarbeit erfährt in unserer Gesellschaft immer noch viel zu wenig Anerkennung. Daher war es uns wichtig, das Kinder-Hospiz Sternenbrücke in diesem Jahr mit unserer Spende zu unterstützen und somit den Ärzten, Pflegern, Therapeuten sowie dem gesamten Team unsere Hochachtung für ihre tägliche Arbeit auszusprechen“, so Jörg Weber, Geschäftsführer der Mediaform Unternehmensgruppe.

Mehr erfahren

Aufgrund der anstehenden neuen Disease-Management-Programme (DMP) für "Chronische Herzinsuffizienz", "Depression" und "Rückenschmerz" wurde die angepasste Technische Anlage zur Anlage 4a (KVK-Mapping) mit Wirkung zum 1. Januar 2019 von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) veröffentlicht.

Mehr erfahren

Das Update der Medikationssoftware PraxiKett Designer mit neuen Features und Funktionen ist ab sofort verfügbar. Neben dem Druck von Medikationsetiketten mit Patienteninformationen gibt es jetzt auch die Möglichkeit, Etiketten direkt durch das Scannen eines Barcodes zu drucken. Zudem sind diverse Anwendungen und Prozesse weiter optimiert worden und sorgen somit für eine deutlich erhöhte Nutzerfreundlichkeit.

Mehr erfahren

Die Armilla Patientenarmbänder der Mediaform Informationssysteme GmbH sind von einer Fachjury für den M&K AWARD 2019 der Fachzeitschrift „Management & Krankenhaus“ nominiert worden.

Mehr erfahren

Egal ob Blutbeutelkennzeichnung nach neuen EU-Richtlinien, farblich veränderbare Indikatoretiketten für die Zentralsterilisation oder anspruchsvolle Etiketten für Spritzen und Proben – Kennzeichnungslösungen in Krankenhäusern und Laboren müssen höchste Qualität aufweisen und allen geltenden Richtlinien und Normen entsprechen.

Mehr erfahren

Nach oben