08.01.2018

KBV-Aktualisierung der Bedruckungsvorschriften im Personalienfeld

Zum 01. Juli 2018 aktualisiert die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) die Bedruckung des Statusfeldes im Personalienfeld. Ziel ist es, Fehler beim automatischen Einlesen von Formularen vorzubeugen. Daher werden jetzt die Leerzeichen zwischen den Statusangaben jeweils durch das Zeichen „0“ ersetzt. Ist ein Status nicht vorhanden (beispielsweise: „keine Teilnahme an einem DMP“), wird diese Stelle ebenfalls mit einer „0“ belegt.

Der Status-Bereich des Personalienfeldes enthält ab Juli eine 7-stellige Ziffernfolge, die Versichertenart, Besondere Personengruppe, DMP-Kennzeichnung und ASV-Kennzeichen/TSS-Kennzeichen/Entlassmanagement-Kennzeichen. Eine entsprechende Einigung zwischen der KBV und GKV-SV zur Anpassung der Bedruckungsvorschriften steht in Anlage 4a des BMV-Ä unter www.kbv.de/media/sp/04a_elektr._Gesundheitskarte.pdf.

Mediaform bereitet aktuell die Modifikationen für die Feldänderung „Status“ vor. Danach wird ScanTools in der Lage sein, sowohl die alten als auch die neuen Informationen im Personalienfeld „Status“ auszulesen. Alle ScanTools-Kunden werden zeitnah über mögliche Konfigurationen sowie ein Update der bestehenden Konfigurationen informiert.

Weitere Informationen: https://www.mediaform.de/software-loesungen/labordaten-erfassung/ und http://www.kbv.de/html/