06. Oktober 2021

Medizinische Kennzeichnung gehört in die Hände von Experten

In Kliniken, Apotheken, Blutbanken, Laboratorien und Pathologien kann eine falsche, fehlerhafte, nicht lesbare oder fehlende Kennzeichnung fatale Folgen haben. Auch die Unterbrechung von Routine-Abläufen wie auch der Aufwand durch Neuetikettierung oder Nachforderung von Probenmaterial dürfen nicht unterschätzt werden. 

Als Komplettanbieter für Datenerfassungs-, Kennzeichnungs- und Identifikationssysteme ist Mediaform seit mehr als 30 Jahren ein verlässlicher Partner für die Gesundheitsbranche. Die Spezialisten sind mit den Branchenanforderungen bestens vertraut und tragen mit ihren Terminals zur mobilen Datenerfassung, speziellen Drucker- und Scanner-Modellen wie auch eigener Softwareentwicklung zur Optimierung der Prozesssicherheit und Effizienz in klinischen und diagnostischen Prozessen bei.

Die Angebotspalette deckt heute von medizinischen Haftetiketten aus Papier über Kunststofffolien bis hin zu metallisierten Materialien alle Einsatzbereiche in Kliniken, Laboratorien, Biobanken, Pathologien und Apotheken ab. Alle Materialien werden explizit für den jeweiligen Anwendungsfall konzipiert und entsprechen geltenden Richtlinien und Normen.

Starke Konzepte für Laboratorien

Medizinische Laboratorien finden bei Mediaform ein breites Spektrum an unterschiedlichsten Etiketten für ihre täglichen Anforderungen. Die unbedruckten Labor-Etiketten werden für die Druckverfahren Thermodirekt, Thermotransfer und Laserdruck angeboten. Vorgedruckte Etiketten wie zum Beispiel Etikettensätze mit Barcodes und 2D-Codes zur Probenkennzeichnung liefert Mediaform sicher verpackt in einer für den Praxisalltag entwickelten Spenderbox, die eine geschützte Aufbewahrung und komfortable Entnahme garantiert. Auch temperaturbeständige Etiketten für die Bebrütung von mikrobiologischen Materialien im Brutschrank oder für Kryo-Anwendungen sind im Angebot.

Ausgewählte Etikettenmaterialien gewährleisten selbst bei kleinen Radien eine verlässliche Haftung auf stark gewölbten Kunststoff- und Glasoberflächen. Spezielle, stark permanent haftende Klebstoffe verhindern dabei Kantenablösungen. Zugleich sind viele Etikettenmaterialien beständig gegenüber Feuchtigkeit und den meisten Desinfektionsmitteln. 

Spezielle Lösungen für spezielle Anforderungen

Bei den nach DIN EN ISO 11140-1:2005 zertifizierten Indikator-Etiketten beispielsweise dokumentiert eine spezielle Indikatorfarbe einen ordnungsgemäßen Dampfsterilisationsvorgang durch einen nicht umkehrbaren Farbumschlag von Rosa nach Braun. 
Explizit für die Kennzeichnung von Objektträgern entwickelte Etiketten für Färbebäder wiederum weisen eine hohe Beständigkeit gegen Färbechemikalien auf.

Auf Wunsch verschiedener Laboratorien hat Mediaform zudem GUID-Etikettensätze (Globally Unique Identifier) entwickelt. Diese können Patienten für den datenschutzkonformen Abruf ihrer diagnostischen Befunde – zum Beispiel von Corona-Untersuchungen – mithilfe von Apps oder über browser-gestützte Befund-Auskunftssysteme nutzen. 

Die wasserlöslichen Etiketten hingegen sind eine überaus ressourcenschonende Lösung für mehrfach verwendbare Laborgefäße, Gastronormbehälter (GN-Behälter) und weitere Mehrweg-Transportbehälter. Sie werden während des Reinigungsvorgangs in wenigen Sekunden schonend vom Untergrund entfernt und auch im Kaltwasser vollständig aufgelöst.

Des Weiteren führt Mediaform Kryo-Etiketten im Sortiment. Sie sind auf Umgebungstemperaturen von bis zu -196°C ausgelegt und daher insbesondere für Pathologien, Biobanken und Laboratorien mit Schwerpunkt Humangenetik und Molekularbiologie sowie für Hersteller von Zellkulturprodukten interessant.

Zusätzlich umfasst das Angebot auch primäre und sekundäre Blutbeutel-Etiketten, die auf vorgekühlten Blutbeuteln und auch bei niedrigen Temperaturen zuverlässig haften. Alle Etiketten entsprechen DIN ISO 3826.

Umfassende Beratung inklusive

Damit eine produktgerechte Etikettierung, eine system- und standortübergreifende Bearbeitung von Informationen, ein sicherer Datentransfer und auch eine zuverlässige Kennzeichnungskontrolle möglich ist, muss die Auto-ID-Lösung passgenau in die jeweiligen IT-Strukturen eingebunden werden. Beratung wird daher bei Mediaform großgeschrieben: Auch nach dem Kauf profitieren Kunden durch einen uneingeschränkten Support und kurze Reaktionszeiten bei Problemen oder Schadensfällen. Denn es gilt, eine belastbare Lösung für die täglichen Anforderungen und nicht nur das geeignete Etikettenmaterial zu finden. 
 

Pressekontakt

Andrea Weigert
Unternehmenskommunikation

+49 40 - 72 73 60 54

a.weigert(at)mediaform.de