14.11.2016

Mediaform setzt auf das Know-how der Diagramma AG

Mediaform setzt beim Vertrieb ihrer Kennzeichnungslösungen im Gesundheitswesen am schweizerischen Markt auf die langjährige Erfahrung und die guten Kontakte der Diagramma AG.

Mit seinen knapp 300 Spitäler ist die Schweiz ein interessanter Markt für Anbieter aus dem Gesundheitswesen. Aber nicht nur die Dreisprachigkeit, sondern auch eigene gesetzliche und regulatorische Anforderungen stellen besondere Herausforderungen dar. Ein Weg in dem komplizierten Markt Fuß zu fassen, ist die Zusammenarbeit mit einem Vertriebspartner, der seinen Sitz in der Schweiz hat. Daher setzt Mediaform auf die Zusammenarbeit mit der Diagramma AG. Das Unternehmen mit Sitz in Dietikon nahe Zürich besitzt seit Jahrzehnten beste Kontakte ins Gesundheitswesen und vertreibt seit 2010 die verschiedensten Lösungen wie beispielsweise die Armilla® Patientenarmbänder sowie die Software PraxiKett® Designer.    

„Wir wollen unser Portfolio stetig erweitern, können aber längst nicht alles selbst herstellen. Deshalb sind wir immer auf der Suche nach Produkten, die unseren artverwandt sind. Und da hat Mediaform gerade mit den Patientenarmbändern eine naheliegende Lösung“, so Pascal Treyer, Geschäftsführer der Diagramma AG. „Wir haben uns alle infrage kommenden Anbieter angeschaut, haben Muster begutachtet und die Lösungen ausgiebig bewertet. Ergebnis: Mediaform liefert das qualitativ hochwertigste Produkt, das besonders durch seinen Tragekomfort und seine Beständigkeit besticht“, erläutert Treyer weiter. Zudem sind alle Patientenarmbänder von Mediaform nach dem Medizinproduktegesetz (MPG) zertifiziert.

Weitere Informationen unter www.diagramma.com